Wichtig!


Empfehlungen der Kantonspolizei zur Verkehrssicherheit für den Schulanfang

Als Eltern spielen Sie eine entscheidende Rolle: Erziehen Sie ihr Kind auch in Sachen Verkehrssicherheit. Indem Sie mit gutem Beispiel vorangehen, helfen Sie ihrem Kind, sich im Verkehr korrekt zu verhalten.

Am besten zu Fuss

Indem Sie ihr Kind zu Fuss zur Schule begleiten, kann es eigene, wertvolle Erfahrungen sammeln:
 

§  Wählen Sie den sichersten Weg und begehen Sie diesen mehrmals zusammen;

§  Weisen Sie ihr Kind auf mögliche Gefahren hin und zeigen Sie ihm wie damit umzugehen;

§  Früh genug aus dem Haus gehen: in der Eile steigt das Unfallrisiko;

§  „Warte, luege, lose, loufe“: nach diesem Leitsatz die Strasse überqueren!

 

 

 

Mit dem Velo: Aufgepasst auf das Alter!

Auch wenn nach dem Gesetz Kinder ab 6 Jahren alleine auf einer Hauptstrasse fahren dürfen, werden sie erst in der 6H (4. Klasse) über die entsprechenden Verkehrsregeln unterrichtet. Jüngere Kinder sind nicht in der Lage, in allen Situationen angemessen zu reagieren und das Einspuren richtig zu koordinieren.  

§  Nur gesetzeskonform ausgerüstete Velos sind auf öffentlichen Strassen zugelassen;

§  Ein geeigneter, korrekt sitzender Velohelm verhindert Kopfverletzungen;

§  Die Trottoirs sind für die Fussgänger da. Vom Fahrrad steigen und das Velo stossen!

 

 

 

 

Gesehen werden

Hätte jeder Lenker 1 Sekunde mehr zum Reagieren, könnte jeder zweite Unfall verhindert werden.

§  Seien Sie sichtbar! Tragen Sie helle und kontrastreiche Kleider, tags wie nachts;

§  Lichtreflektierende Materialien sind bereits aus 140 Metern sichtbar.

Denken Sie beim nächsten Einkauf daran: Jacke, Schuhe, Schulsack,…!

Mit dem Auto

Verzichten Sie darauf unnötigerweise Elterntaxi zu sein. Jedes Auto in Schulnähe stellt eine Gefahr mehr dar. 

§  Vergewissern Sie sich, dass alle Mitfahrer korrekt gesichert sind: Gurte, Sitzerhöher, Kopfstütze,… undauf dem Rücksitz ist man sicherer; 

§  Halten Sie nicht irgendwo und irgendwie an, sondern benützen Sie die vorgesehenen Plätze um die Kinder aus- und einsteigen zu lassen;

§  Gewähren Sie den Fussgängern beim Fussgängerstreifen den Vortritt und halten Sie immer ganz an;

§  Befolgen Sie die Zeichen der Patrouilleure


 

Wir zählen auf Sie:
DENKEN SIE AN DIE SICHERHEIT ALLER KINDER!

KANTONSPOLIZEI
Sektion Verkehrserziehung
+41 26  305 20 30
www.polizeifr.ch